Mitgliederbrief I/2022

 

Verehrte Mitglieder und Freunde der Traditionsgemeinschaft,

 

ich schreibe Ihnen diesen Brief unter den schlimmen Eindrücken, die aus dem Kriegsgeschehen um die Ukraine entstehen. Dass wir einen Krieg in Europa erleben müssen, haben wir nicht erwartet. Es war für uns nicht mehr vorstellbar, dass es in Europa zu einem Angriffskrieg kommen könnte. Und nun das böse Erwachen. Durch einen nicht zu begründenden, vom russischen Präsidenten Putin veranlassten Angriffskrieg, sind viele unschuldige Menschen betroffen. Putin tritt das Völkerecht mit Füssen und versucht durch den Überfall auf die Ukraine, das ukrainische Volk zu unterjochen. Sein Traum von seinem wiedererstarkten Russland in alten Grenzen kann und wird jedoch nicht aufgehen. Wir sind mit unseren Gedanken bei den Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine und hoffen, dass dieser Krieg bald ein Ende findet. Möge das Volk der Ukraine weiterhin die Stärke haben, dem Aggressor die zu Stirn bieten. Wir hoffen, dass sich aus dem Geschehen um die Ukraine kein Weltenbrand entwickelt.

 

Wie Sie wissen, sind Teile des Artillerielehrbataillon 325 zum Schutz der Ostflanke der Nato zurzeit in Litauen stationiert. Der Anteil der dort eingesetzten Geschützgruppen wurde erhöht. Außer einer schießenden Batterie aus dem Lehrbataillon 325 ist dort zurzeit auch unsere Patenbatterie mit einer Wetter- und einer Radargruppe stationiert. Je 20 Soldaten der zweiten Batterie werden für jeweils 6 Monate in Litauen ihren Dienst versehen.

Dieses Engagement wird voraussichtlich noch bis zum September 2023 aufrechterhalten. Wir wünschen ihnen Glück und den Beistand der Hl. Barbara. Wir hoffen, dass sie aus diesem Einsatz gesund zurückkommen.

 

Ich gebe Ihnen nun noch einige Informationen zum Vereinsgeschehen. In einer Gesprächsrunde mit der Batterieführung unserer Patenbatterie am Freitag, 04.03.22 wurden einige Vorhaben benannt. Die Durchführungen einiger Veranstaltungen sind aus sicherheitspolitischer Sicht und pandemiebedingt allerdings noch fraglich.

Der Termin für die Jubiläumsfeier des Bataillons (61 Jahre Artillerielehrbataillon 325) war für den 09.07.2022 geplant, wurde jedoch schon kurz nach unserer Besprechung abgesagt. Die Personalsituation im Bataillon 325 lässt in diesem Jahr eine solche Feierlichkeit nicht zu.

Auch die Durchführung eines Familienfestes unserer Patenbatterie am 28.08.2022 oder 03.09.2022 steht unter Vorbehalt.

Ob es in diesem Jahr zur Weihnachtszeit wieder eine vorweihnachtliche Orchesterprobe mit dem Stadtorchester Lüneburg geben wird, ist ebenfalls noch fraglich.

An der Barbarafeier des Bataillons soll jedoch festgehalten werden. Wir warten es ab.

 

Die von uns bereits zweimal abgesagte Jubiläumsreise (unsere 20. Reise) im Zeitraum 26.05.2022 bis 27.05.2022 wird stattfinden. Die erforderlichen Planungen sind abgeschlossen.

Das Reiseprogramm war bereits für die Jahre 2020 und 2021 geplant, konnte aber aufgrund der Pandemie nicht erfolgen. Es wird in diesem Jahr durchgeführt.

Der beigefügten Reisebeschreibung und dem ebenfalls angefügten Reiseplan können Sie die wichtigen Informationen zur Reise entnehmen.

Die Reise findet unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln in den Bundesländern und nach dem 2G Prinzip statt. Sie sind mit Ihren Angehörigen und Freunden herzlich zur Teilnahme eingeladen. Verfahren Sie bitte, wie es aus dem angefügten Anschreiben zu entnehmen ist. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!  

 

Damit wir eine Planungssicherheit bekommen, benötigen wir sehr schnell ihre Anmeldung zur Reise.

Mit Eingang der zu entrichtenden Reisekosten wird für Sie ein Platz in unserem Mitfahrkontingent reserviert.

Sie erhalten dann von uns eine Teilnahmebestätigung.

Wir danken Ihnen schon jetzt herzlich für Ihre Anmeldung!

 

Veranstaltungsplanung für 2022

Die Durchführung des beliebten „Hamburg-Tag“ ist für den Monat Juni geplant. Unser Schriftführer, Heiko Welz nimmt zurzeit mit unserem ehemaligen S2 Offizier, jetzt der „Oberst vom Kiez“, Jürgen Henke Verbindung auf und bittet ihn, die bereits für 2020 und 2021 geplante Reeperbahnführung mit Beiprogramm in diesem Jahr durchzuführen. Der genaue Termin muss noch in Absprache mit Jürgen Henke gefunden werden. Wir informieren Sie rechtzeitig und hoffen auf Ihre Teilnahme.

 

Der „Tag in der Heide“ soll auch in diesem Jahr stattfinden. Am Sonntag, 21.08.2022 wollen wir die Heideblüte genießen. Anknüpfend an den großen Erfolg im letzten Jahr, wird unser 1. stv. Vorsitzender, Jörg Bauermeister erneut ein attraktives Tagesprogramm anbieten. Zum Abschluss des Heidetages werden wir einen, nach original Idar-Obersteiner Rezeptbuch auf dem Schwenkrost zubereiteten Spießbraten genießen können.

Dieser Tag endet in der Hindenburg-Kaserne, Munster im Artillerieraum. Wir hoffen, dass Sie dabei sind.  

 

Zu unserer Jahreshauptversammlung werden Sie am 15.10.2022 erwartet. Die JHV findet wie gewohnt im Jägerhof statt. In diesem Jahr konnte unsere Vereinigung auf 30 Jahre ihres Bestehens (17. Februar 1992). zurückschauen. Wir wollen diesen Jubiläumstag am 15.10.2022 im Rahmen der JHV 2022 gebührend feiern.

 

Zu unseren Veranstaltungen sind selbstverständlich auch Ihre Angehörigen und Freunde eingeladen.

 

 

Personalveränderung

Das Artillerielehrbataillon bereitet sich auf einen Kommandowechsel vor.

Herr Oberstleutnant Alfred Grethe wird im Herbst das Kommando über das Bataillon an Herrn Oberstleutnant Tobias Gericke übergeben. Näheres dazu teile ich Ihnen in einem der nächsten Mitgliederbriefe mit.

Eine Bemerkung: Oberstleutnant Tobias Gericke ist Mitglied in unserer Vereinigung!

 

Am Volkstrauertag 2021 haben wir im Rahmen der Gedenkveranstaltung der Gemeinde Neu Wulmstorf Kränze an den Gedenkstätten auf dem Gemeindefriedhof in Neu Wulmstorf niedergelegt und damit auch den Verstorbenen aus unserem Bataillon, unserer Traditionsgemeinschaft sowie den gefallenen Soldaten unserer Traditionsverbände gedacht. Wir werden auch in diesem Jahr an der Gedenkveranstaltung teilnehmen.

Die Teilnahme von Soldaten aus der zweiten Batterie wurde uns bereits am 04.03.2022 zugesagt.

 

Bemerkung

Während der JHV 2021 habe ich auf die Notwendigkeit zur Überarbeitung unserer Satzung hingewiesen.

Ich wollte Ihnen bei nächster Gelegenheit eine überarbeitete Satzung vorstellen.

Der Vorstand hat sich sehr gewissenhaft an die Arbeit gemacht und das neueste Vereinsrecht für die Überprüfung unserer Satzung zu Grunde gelegt. Das Ergebnis ist wie folgt:

Unsere Satzung entspricht in allen Erfordernissen der aktuellen Rechtslage. Eine Überarbeitung braucht daher nicht zu erfolgen. Änderungen sind nicht notwendig, da unser Verein nicht gemeinnützig ist.

 

Zugrunde wurden dazu Auswertungen aus: 

www.vereinswelt-info.de

www.vereinsrecht.de

www.vibss.de

Die Ergebnisse haben uns bewogen, diese Angelegenheit nicht weiter zu verfolgen.

Wir haben damit diese kostenintensive Angelegenheit zu den Akten gelegt.

               

Ich beschließe diesen Mitgliederbrief und hoffe, dass ich Sie bald persönlich begrüßen kann.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen alles erdenklich Gute. Bleiben Sie gesund!

Im Namen des Vorstandes rufe ich Ihnen und Ihren Familien ein dreifach kräftiges "Zu Gleich" zu.

 

Ihr

Werner Soltysiak

Traditionsgemeinschaft der 75er Artillerie e.V.

Vorsitzender: Werner Soltysiak, 1. stv. Vorsitzender: Jörg Bauermeister,

2. stv. Vorsitzender: Ralf Cohrs,

Schatzmeister: Walter Heiß, Schriftführer: Heiko Welz

Sitz der Vereinigung: Schillerstr. 8, 21629 Neu Wulmstorf, Tel. 040 7008693

e Mail werner.soltysiak@gmx.de, Homepage: www.pzartbtl75.org

Konto: Hamburger Sparkasse, IBAN: DE 28 20050550 1384102131, BIC: HASPDE HHXXX

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

26. bis 29. Mai 2022 Reise in den Raum Halle

 

Motto: Auf den Spuren Martin Luthers

 

Informationen zur Reise

 

Ablauf der Reise wie folgt:                                                          

 

Do. 26.05.2022 (Himmelfahrt) Anreise mit Besuch der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt

Bis 08:45 Uhr Eintreffen im Landhaus Jägerhof anschl. bis 10:00 Uhr gemeinsames Frühstück.

Um 10:30 Uhr Abfahrt nach Magdeburg.

(Ihr PKW kann für die Dauer der Reise auf dem Parkplatz vor dem Jägerhof abgestellt werden)

Eintreffen in Magdeburg ca.14:45 Uhr. Stadtrundfahrt von 15:00 bis 16:30 Uhr.

Weiterfahrt nach Kabelsketal um 16:45 Uhr. Ankunft in Kabelsketal / ARC - Hotel gegen 18:15 Uhr.

Nach dem Beziehen der Zimmer ab 19:00 Uhr gemeinsames Abendessen.

 

Fr. 27.05.2022 Programmpunkt: Lutherstadt Eisleben und Mansfeld

Ab 08:30 Uhr Frühstück. Nach dem Frühstück fahren wir um 09:00 Uhr nach Eisleben.

Von 10:00 bis 12:00 Uhr Stadtrundfahrt/Stadtrundgang.

Von 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr Freizeit. Um 14:00 Uhr Weiterfahrt nach Mansfeld. Dort gemeinsames Kaffeetrinken.

Wir werden in Mansfeld das Schloss, das Museum und Luthers Elternhaus besuchen.

Während der Tagestour wandeln wir auf den Spuren des jungen Martin Luthers.

Um 17:30 Uhr fahren wir zurück zum Hotel. Um 19:00 Uhr werden wir im Hotel zum Abendessen erwartet.

 

Sa. 28.05.2022 Programmpunkt: Naumburg, Merseburg, Weinanbaugebiet Saale-Unstrut

Nach dem Frühstück starten wir um 08:30 Uhr in eine Tagestour, die uns zuerst nach Naumburg führt. In Naumburg beginnen wir um 10:00 Uhr mit einer Stadtführung. Sie führt uns durch die schöne Altstadt vorbei am Naumburger Dom usw. Sie endet um 12:00 Uhr in der Kirche St. Wenzel. Dort in der Kirche erwartet uns ein 30minütiges Orgelkonzert an der barocken Hildebrandt-Orgel aus dem Jahr 1746. Nach dem Konzert haben wir von 13:00 bis 14:30 Uhr eine Freizeit. Um 14:30 Uhr beginnt der 2. Teil unseres Tagesausfluges. Wir fahren auf der Straße der Romanik über das Gelände der ehemaligen Leunawerke zum Schloss Merseburg. Von 16:00 bis 17:30 Uhr werden wir durch die Schlossanlage geführt. Die von 1255 bis 1265 erbaute und von 1605 bis 1608 durch Umbaumaßnahmen erweiterte Schlossanlage bietet ein beeindruckendes Zeugnis der Spätrenaissance. Nach der Besichtigung des Schlosses fahren wir um 18:00 Uhr zurück zu unserem Hotel. Wir werden dort zum Abendessen um 19:00 Uhr erwartet.

 

So. 29.05.2022 Rückreise mit Besuch des Rosengartens in Sangerhausen

Heute gilt es, Abschied von Kabelsketal zu nehmen. Wir treten um 09:30 Uhr unsere Heimreise an

Eintreffen in Sangerhausen Europapark Rosarium ca. 11:00 Uhr. Aufenthalt im Park von 11:30 bis 13:00 Uhr.

 

Um 13:30 Uhr starten wir unsere Weiterfahrt nach Hamburg. Wie gewohnt, wollen uns Thomas Kammeyer und Andree Lücke während der Rückfahrt eine Stärkung (Würstchen) anbieten.

 Gegen 18:00 Uhr sollten wir das Landhaus Jägerhof in Hamburg-Hausbruch erreichen. Dort endet unser diesjähriger Ausflug. Wer etwas essen möchte, kann dieses im Landhaus Jägerhof tun. Der Gasthof bietet eine umfangreiche Speisekarte. Die dabei entstehenden Kosten sind allerdings nicht im Reisepreis enthalten.

 

Die Auswahl der Speisen nehmen wir während der Rückfahrt vor. 

Ankunft in Hamburg / Landhaus Jägerhof ca. 18:00 Uhr.

 

Der Reisepreis beträgt 280 € je Person im Doppelzimmer. Für das Einzelzimmer zahlen Sie 300 €.

Im Preis enthalten sind alle anfallenden Kosten für die Programmpunkte. Die Kosten für das Abendessen nach Rückkehr im „Landhaus Jägerhof“ sowie der Getränkeverzehr und die Würstchen im Bus müssen jedoch von Ihnen getragen werden.

 

Unser Mitfahrerkontingent ist begrenzt. Melden Sie bitte Ihre Teilnahme umgehend bei uns an.

Zahlen Sie bitte bis spätestens 19. April 2022 den angegebenen Reisepreis, auf unser Konto bei der

Hamburger Sparkasse, Traditionsgemeinschaft der 75er Art e.V. IBAN DE28 2005 0550 1384 1021 31,

BIC: HASPDE HHXXX ein.

Tragen Sie bitte auf dem Überweisungsträger das Stichwort: „Jahresreise 2022“, Ihren Namen und die Anzahl der mitfahrenden Personen ein. Der Zahlungseingang

 

Das Datum des Zahlungseingangs gilt als Anmeldung und entscheidet über die Reservierung Ihrer Plätze. Nach erfolgreicher Reservierung erhalten Sie weitere Post von uns.

Übrigens: Auch unsere Busfahrer Thomas Kammeyer und Andree Lücke freuen sich auf diese Reise und besonders auf Sie.